Johan Duijck (Deutsch)


014 Johan Duijck c Filip Dujardin

Johan Duijck ist ein vielseitiger Musiker: Chordirigent, Komponist, Pianist und Lehrer. Als Dirigent des Flämischen Radiochores, des Chores der Academy of St Martin in the Fields (London), des Europäischen Jugendchores und des Genter Madrigalchores erwarb er internationale Anerkennung. Er wird regelmäßig als Gastdirigent zu renommierten Kammer- und Rundfunkchören in Europa und Lateinamerika eingeladen. Er ist ein gewürdigter Dozent und Jurymitglied bei zahlreichen internationalen Chorleiterkursen, Chortreffen und Festivals.

Als Komponist widmet sich Johan Duijck mit Vorliebe der Klavier- und Chormusik. Seine wichtigsten Kompositionen sind die Kantaten el Camino del Alma und A mirror to St.-Nicolas, das Chorwerk Cantiones Sacrae in honorem Thomas Tallis und die Klavierwerke The well-tempered pianist und Le tombeau de Ravel. Johan Duijck ist "Composer in residence" des Flämischen Rundfunkchores. Beim Label Phaedra (In Flanders' Fields - www.phaedracd.com) sind 3 Cds mit seinen Kompositionen herausgegeben.

Neben dem Dirigieren und Komponieren macht ihm seine erste große Liebe, das Klavier, besonders viel Freude. Er ist Graduierter der international bekannten Muziekkapel Koningin Elisabeth und erwarb die Preise Günther, Pro Civitate, Tenuto, Ollin und Lefranc. In seinen Konzerten wechselt er Meisterwerke mit vergessenen 'Perlen' und außergewöhnlichen Stücken der Klavierliteratur ab.

Auch im pädagogischen Bereich genießt Johan Duijck hervorragendes Ansehen. Er ist Professor im Fach Klavier am Königlichen Konservatorium in Gent (Belgien) und Professor im Fach Chordirigieren an der Escola Superior de Música de Cataluyna in Barcelona (Spanien). An der Muziekkapel Königin Elisabeth (Belgien), der Dartington International Summer School (Großbrittanien) und der Euskalerriko Abesbatzen Elkartea (Spanien) unterrichtete er zahllose Studenten in den Fächern Klavier und Chordirigieren. Seine wichstigsten Lehrmeister waren Peter Cabus (Komposition), Robert Steyaert (Klavier) und László Heltay (Dirigieren). Die VRT (der flämische Runkfunk und das flämische Fernsehen) realisierte ein schönes Filmportrait über Johan Duijck: "über die Freundschaft und die Musik". Darin werden die verschiedenen Aspekte seiner musikalischen Vielfalt ausführlich beleuchtet.

Eine Übersicht seiner Werke finden Sie hier und eine Übersicht seiner CDs hier.